Institut für Nachhaltigkeits- und Transformationsmanagement

Neue Arbeit

„miese“ Arbeit, „gute“ Arbeit, „mein Ding“ Arbeit und „Neue“ Arbeit

In Anlehnung an Förster und Kreuz (Hört auf zu arbeiten!, Pantheon Verlag 2013), sind sowohl „miese“ und „gute“ Arbeit extrinsisch motiviert. „Mein Ding“ Arbeit hingegen ist intrinsisch motiviert. Mit „mieser“ Arbeit hat sie gemein, dass sie von geringer Bedeutung für andere Menschen ist.

Neue Arbeit – Neue Kultur ist im Unterschied dazu ein Lebensentwurf, der die Pfade von „mieser“, „guter“ und „mein-Ding“ Arbeit verlässt. Neue Arbeit ist der Ausdruck einer neuen Kultur, die uns ermuntert und unterstützt daran zu arbeiten, was wir wirklich, wirklich tun wollen, unser Tun dabei aber gleichzeitig bedeutsam für andere Menschen ist. Mit dem methodischen Ansatz der „Neuen Arbeit – Neuen Kultur“ unterstützt CIVI.CON Menschen, Organisationen und Gemeinschaften (Gemeinwesen/„Communities“) bei dem Bestreben nach mehr Selbstbestimmung in ihrer Lebens-Arbeit. Je mehr dabei einerseits Selbstbestimmung zum Ausdruck kommt und je größer die Bedeutung des eigenen Tuns für einen selbst ist, sowie andererseits die Bedeutung für andere Menschen und somit die soziale Anerkennung durch die Gesellschaft steigt, umso mehr Kultur der „Neuen Arbeit“ steckt darin.


Die „Neue Arbeit – Neue Kultur“ Matrix

 

Impressum             

Copyright CIVI.CON. © 2014. All Rights Reserved.