Institut für Nachhaltigkeits- und Transformationsmanagement

Transformation

Vorausschau, Kontextualisierung, Transformateure, Transformationslabore

Welche Rollen müssen die gesellschaftlichen Akteure einnehmen, um nachhaltige Antworten auf die drängenden ökologischen und sozialen Herausforderungen für die Gesellschaft geben zu können? Eine Transformation von der bisherigen "Nicht-Nachhaltigkeit", hin zu einer nachhaltigen Entwicklung braucht wissenschaftlichen Diskurse, praktische Inhalte und emotionale Resonanz, gelebt und verstetigt durch engagierte und unvoreingenommene MitdenkerInnen und MitgestalterInnen. 

Das Anthropozän – es ist mittlerweile der Mensch, der maßgeblich das Gesicht der Erde prägt. Seit der industriellen Revolution, der Erfindung der Dampfmaschine und der massenhaften Nutzung natürlicher Ressourcen, insbesondere Kohle und Erdöl, haben sich die Spuren der Menschen immer deutlicher sichtbar in die Oberfläche der Erde gegraben. Mittlerweile beeinflussen sie sogar das Klima: die menschengemachten CO2-Emissionen üben derzeit den größten Einfluss darauf aus. Wer jetzt die ausgetretenen Pfade verlässt und gegensteuert, beweist Verantwortung und Weitsicht. 

CIVI.CON stärkt die Zusammenarbeit dieser Transformateure aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft durch konkrete Projekte, fördert Rahmenbedingungen für unkonventionelle Blickwechsel und bringt unterschiedliche Perspektiven für zukunftsorientierte Lösungen durch denken vom anderen Ende her mit ein. 

 Bausteine:

  • Strategische Vorausschau 
  • Sozial-räumliche Kontextualisierung 
  • Regionale/lokaleTransformationslabore 
  • Inter-/Transdisziplinäre Projekte 

Impressum             

Copyright CIVI.CON. © 2014. All Rights Reserved.